Ottobock MarkenbotschafterInnen

Wir tragen Ottobock in die Welt

So wirst Du Ottobock MarkenbotschafterIn
Eine weltweite Familie

Globale Ottobock Markenbotschafter

Die BotschafterInnen von Ottobock sind so vielfältig wie die Marke selbst. Unser Netzwerk versammelt Menschen aus aller Welt, die in verschiedensten Bereichen erfolgreich sind. Ob im Sport oder in der Modewelt: Sie alle erfüllen uns mit Stolz und spiegeln die Vielfalt unserer Produkte wieder. Lerne die Ottobock Familie kennen und erfahre mehr über unsere BotschafterInnen.

BotschafterInnen

Herausragende Persönlichkeiten und Vorbilder

Zainab Al-Eqabi

„Je mehr Menschen meine Amputation sehen, desto mehr Menschen werden aufhören, sie wahrzunehmen.“

Zainab hat zahlreiche Talente und setzt sich für eine vielfältige und integrative Gesellschaft ein. Als Siebenjährige hat sie bei einer Bombenexplosion im Irak zwar ihr Bein verloren, nicht aber ihre Lebensfreude. Ob als Para-Athletin, als TV-Moderatorin, als Behindertenaktivistin oder als Laufstegmodel und Influencerin – Zainab inspiriert ihre Mitmenschen und schenkt ihnen neuen Lebensmut.

Ottobock Markenbotschafterin Zainab Al-Eqabi mit Sporttasche vor einem großen Schriftzug mit “Be Inspired”. Sie trägt Ihre Ottobockprothese Genium X3.

Hari Budha Magar

"Zu verändern, wie Menschen mit Behinderungen wahrgenommen werden, ist ein größerer Kampf, als den Everest zu besteigen."

Hari verlor 2010 in Afghanistan beide Beine durch einen Sprengsatz. Seitdem kämpft er leidenschaftlich darum, die Wahrnehmung von Menschen mit Behinderung in der Gesellschaft positiv zu verändern. Er möchte zeigen, dass eine Behinderung nicht bedeutet, ein selbstbestimmtes Leben und den Traum vom Erfolg aufgeben zu müssen. Am 19. Mai 2023 bestieg er als erster doppelt überschenkelamputierter Mensch den Gipfel des Mount Everest. Hari möchte alle Menschen inspirieren "ihren eigenen Berg zu erklimmen".

John McFall

„Ich bin dankbar für die anhaltende Unterstützung von Ottobock. Im nächsten Kapitel meines Lebens geht es darum, nicht nur die Grenzen prothetischer Lösungen zu erweitern, sondern auch die Wahrnehmung von Behinderung durch die Menschen. Ich hoffe, dass wir gemeinsam bedeutende Fortschritte machen können, die der Menschheit zugutekommen."

Nach einem Motorradunfall, der sein Leben veränderte, im Alter von 19 Jahren, überwand John den Verlust seines rechten Beins. Er wurde Profisportler und gewann zahlreiche Auszeichnungen, darunter eine Bronzemedaille über 100 m der T42 bei den Paralympischen Spielen 2008 in Peking. Er ist Arzt und arbeitete bis zu seinem Amtsantritt bei der Europäischen Weltraumorganisation als Unfallchirurg und orthopädischer Chirurg in Großbritannien. Er hat auch Bachelor- und Master-Abschlüsse in Sport- und Bewegungswissenschaften. Im November 2022 wurde John ausgewählt, der Astronautenreserve der Europäischen Weltraumorganisation beizutreten und eine Studie durchzuführen, um die Herausforderungen zu verstehen und zu überwinden, denen sich jemand mit einer Behinderung wie John stellen könnte, um für eine Langzeitmission zur Internationalen Raumstation zu trainieren und zu fliegen. Nächster Halt: Weltraum!

Para Athlete John McFall

Davide Morana

„Das Leben gab mir eine zweite Chance, und ich werde sie mir auf keinen Fall entgehen lassen.“

Davide hat eine Mission: Er inspiriert Menschen dazu, ihr Potenzial auszuschöpfen. Und kaum jemand weiß so gut wie er, was es bedeutet, auf diesem Weg Hürden zu überwinden. Er verlor seine Gliedmaßen nach einer Meningitis Erkrankung. Mit Para-Sport kämpfte Davide sich zurück ins Leben. Heute nutzt er seine Plattform als Para-Athlet und Motivationsredner, um das Bewusstsein für Meningitis zu schärfen und die Prävention zu verbessern.

Portrait von Ottobock Markenbotschafter Davide Morana mit sichtbarer Prothesenhand.

Beatrice Vio

„Auch wenn es unmöglich erscheinen mag, ist es machbar.“

Bebe ist der beste Beweis dafür, dass es sich immer lohnt, für die eigenen Ziele zu kämpfen, selbst wenn sie unerreichbar scheinen. Mit elf Jahren verlor sie ihre Unterarme und Unterschenkel aufgrund einer Meningitis Erkrankung. Das hat sie nicht davon abgehalten, sich in die Weltspitze des Para-Fechtens vorzukämpfen – als erste Athletin ohne Arme. Der Preis für ihre Mühen: Paralympisches Gold für Italien.

Ich möchte mit möglichst vielen Menschen die Erfahrung teilen, dass Sport die Lebensqualität verbessert. Nicht trotz, sondern wegen Prothese. Darum geht es, nicht um Spitzensport.

Heinrich Popow

Anna Schaffelhuber

„Die Welt gehört denen, die es wagen, neue Dinge auszuprobieren.“

Nach sieben paralympischen Goldmedaillen, elf WM-Titeln, sechs Gesamtweltcup-Siegen und 67 Einzelweltcup-Siegen hat Anna Schaffelhuber im November 2019 das Ende ihrer beeindruckenden Karriere als Monoskifahrerin verkündet. Als Botschafterin bleibt sie uns zum Glück erhalten. So setzt sie sich auch neben ihrem Beruf als Lehrerin für das große Thema Inklusion und für die Förderung von Jugendlichen ein.

Martin Braxenthaler

„Im Alltag mobil zu sein, ist die Voraussetzung für ein selbstbestimmtes Leben. Sport und die Bewegung im Freien fördern dessen Qualität.”

Mit 22 erlitt Martin Braxenthaler bei einem Unfall eine Wirbelsäulenfraktur, und, in der Folge, eine Querschnittslähmung. Schon ein Jahr und viele intensive Reha-Einheiten später hat er den Monoski für sich entdeckt. Eine unvergleichliche Sportlerkarriere nahm ihren (Abfahrts-)Lauf. Mit allein zehn paralympischen Goldmedallien und zahlreichen anderen Titeln wurde Martin zu einem der erfolgreichsten deutschen Athleten aller Zeiten.

Ottobock Markenbotschafterin und Sportlegende Martin Braxenthaler auf seinem Monoski.

Ottobock AthletInnen

Ottobock arbeitet weltweit mit AthletInnen zusammen, die unsere Leidenschaft für Para-Sport teilen. Als BotschafterInnen motivieren sie Menschen mit Handicaps zu einem aktiven Lebensstil. Unabhängig vom Leistungsniveau unterstützen sie diese bei der Ausübung der gesamten Bandbreite paralympischer Sportarten.

Drei Paralympische Athleten. Einer davon ist Leon Schäfer und er trägt eine Ottobock Prothese.
Kontakt

So wirst Du Ottobock MarkenbotschafterIn

Wenn auch Du Teil der weltweiten Ottobock Familie werden möchtest, bewirb Dich jetzt und erzähle uns mehr über Dich. Warum bist genau Du dazu berufen, Ottobock als BotschafterIn zu vertreten? Mit welchem Talent motivierst Du Menschen dazu, aktiv zu werden und ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen?

Verwandte Themen

Wir leben Human Empowerment

Hier erfährst Du mehr darüber, wie wir täglich daran arbeiten, das Leben unserer AnwenderInnen besser zu machen und einen aktiven Lebensstil zu unterstützen.

Ottobock Anwender mit Handprothesen im Kreis stehend.
Partnerschaften

arbeiten bei ottobock
Unternehmen Ottobock

Ambassador career
Karriere bei Ottobock