Heinrich Popow Page Stage Image
Ottobock Botschafter

Heinrich Popow

Im Alter von neun Jahren stand Heinrich Popow eine Amputation, aufgrund eines Tumors in der linken Wade, bevor. Noch vor der Operation versprach ihm ein Para-Sportler, dass er wieder Sport machen wird. Und genau das tat er auch!

Im Alter von neun Jahren stand Heinrich Popow eine Amputation, aufgrund eines Tumors in der linken Wade, bevor. Noch vor der Operation versprach ihm ein Para-Sportler, dass er wieder Sport machen wird. Und genau das tat er auch!

Liebe zur Leichtathletik

2001 begann Heinrich seine Leichtathletikkarriere beim TSV Bayer 04 Leverkusen. Seine Disziplinen waren: Weitsprung, 200- und 100-Meter-Sprint. Bereits 2004 nahm er an seinen ersten Paralympischen Spielen in Athen teil und holt dreimal Bronze. Daraufhin folgten Peking 2008, London 2012 und Rio 2016. Er nahm insgesamt an vier Paralympischen Spielen, vier Weltmeisterschaften und vier Europameisterschaften teil und erzielte bemerkenswerte 23 Medaillen. Zwei Wochen vor den Spielen in Rio, gelang ihm dann der Weitsprung-Weltrekord mit 6,77 Meter. Seine erfolgreiche Karriere als Leistungssportler beendete er 2018, in Berlin bei den Europameisterschaften mit einer Silbermedaille im Weitsprung.

Heinrich Popow 2630535

Talent Days, Running Clinics und noch viel mehr

Doch auch nach seinem Karriereende ist Heinrich nicht mehr aus dem Sport wegzudenken. Er leistet beeindruckende Nachwuchs- und Motivationsarbeit. Zusammen mit Ottobock, wo er in der Abteilung „Events, Exhibitions & Sports“ tätig ist, hat er schon viele Projekte auf die Beine gestellt. Ein Beispiel sind die Talent Days, bei denen Kinder, Jugendliche und jungen Erwachsene ein Wochenende lang dem Sport auf Sportprothesen näher kommen. Die Running Clinics bietet diese Möglichkeit für Erwachsene. Diese Events betreut Heinrich weltweit. Als gelernter Orthopädietechniker hat er das nötige Know-how, um Praxis und Theorie miteinander zu verbinden.

„Mir hat der Sport so unendlich viel gegeben. Ich sehe es als meine Aufgabe an, meine Erfahrung mit möglichst vielen Menschen zu teilen. Dabei geht es nicht darum, amputierte Menschen zu Spitzensportlern zu machen, sondern ihnen zu zeigen, wie sehr Sport ihre Lebensqualität verbessern kann: Nicht trotz, sondern wegen einer Prothese sollen sie Sport treiben.“

Außerdem besucht Heinrich regelmäßig Menschen, die auf ihre Amputation warten, im Krankenhaus, um ihnen Mut zu machen. Er versucht für sie die Person zu sein, die ihm damals im Krankenhaus die Motivation gegeben hat, mit einer Prothese Sport zu machen. Für Heinrich ist klar: mit Sport kann man Barrieren überwinden und seinen Alltag besser bestreiten.

Der ehemalige Para-Athlet möchte anderen Menschen zeigen, was möglich ist, indem er seine Geschichte teilt. Getreu seinem Leitsatz: ,,Immer etwas mehr als andere“ beweist er, dass man auch mit einer körperlichen Beeinträchtigung alles schaffen kann. Das zeigte er zum Beispiel 2017 in der RTL-Tanzshow ,,Let’s Dance“. Heinrich schaffte es unter die Top 5, musste dann jedoch leider verletzungsbedingt aussteigen. Er ist für viele Paralympische Sportler ein Vorbild und für manche sogar der Grund, überhaupt mit dem Para-Sport angefangen zu haben. Hierzu gehören unter anderem Vinicius Rodrigues, Tomomi Tozawa und Sofia Gonzalez.

Wichtige Daten

  • Nation: Deutschland

  • Geburtsjahr: 1983

  • Sportart: Leichtathletik (100 m, 200 m und Weitsprung)

  • Klassifizierung: T42

  • ehemaliger Trainer: Karl-Heinz Düe

  • ehemaliger Verein: TSV Bayer 04 Leverkusen

Wettbewerbserfoge

  • Paralympische Spiele Rio 2016:

    • Goldmedaille Weitsprung

  • Para-Leichtathletik WM Lyon 2013:

    • Goldmedaille über 100 m

    • Bronzemedaille über 200 m

    • Bronzemedaille Weitsprung

  • Paralympische Spiele London 2012

    • Goldmedaille über 100 m

    • Bronzemedaille über 200 m

    • Bronzemedaille 4x100 m

  • Para-Leichtathletik WM Christchurch 2011

    • Goldmedaille über 100 m

    • Goldmedaille Weitsprung

  • Paralympische Spiele Peking 2008

    • Silbermedaille über 100 m

  • Para-Leichtathletik WM Assen 2006

    • Bronzemedaille Weitsprung

  • Paralympische Spiele Athen 2004

    • Bronzemedaille über 100 m

    • Bronzemedaille über 200 m

    • Bronzemedaille Weitsprung

  • Para-Leichtathletik WM Lille 2002

    • Bronzemedaille Weitsprung

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Für mehr persönliche Informationen über unseren Ambassador folge den Links: